Dietmar Krause kocht in der Küche der Zerbster Tafel

Am 30.04. 2015 hat der CDU Landtagsabgeordnete Dietmar Krause sein Versprechen eingehalten
und in der Zerbster Tafel Eierbrühenklump zubereitet. Gemeinsam mit seinen Helferinnen (siehe Foto) wurden Spargel geschält, Möhren geputzt, Sellerie und Kohlrabi zerkleinert. Hühner gekocht und der Klump aus Brötchen, Muskat, Salz und Mehl zubereitet.
 
Am Ende standen zwei 10 l Töpfe dieses tollen
Gerichtes für die Kinder und Mitarbeiter der Tafel
zur Verfügung, so dass am nächsten Tag noch
einmal kräftig zugelangt werden konnte.
Die Leiterin der Kindertafel Frau Brandtscheid
freute sich sehr über ausreichend Suppe und dass
die Küche jetzt über 2 große Töpfe mehr verfügt,
die der Abgeordnete als Geschenk an die Zerbster
Tafel überreicht hat.

Kita-Statistik des Statistischen Landesamtes erweitern

Sachsen-Anhalt gehört zu den Bundesländern mit der besten Kinderbetreuung. Im Rahmen der Umsetzung des Kinderförderungsgesetzes (KiFöG) gibt es jedoch landesweit die Sorge, dass die Kita-Beiträge drastisch steigen. Zur heutigen Landtagsdebatte um die Erweiterung der Kita-Statistik erklärt der Sprecher für kommunale Selbstverwaltung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Dietmar Krause:

„Die Fraktion DIE LINKE möchte, dass das Statistische Landesamt (STALA) mit der zusätzlichen Aufgabe belastet wird, die von den Eltern zu tragenden Beiträge für die Kinderkosten pro Landkreis und kreisfreier Stadt zu erfassen.

Weiterlesen: Kita-Statistik des Statistischen Landesamtes erweitern

Dietmar Krause eröffnet in Osternienburg ein neues Abgeordnetenbüro

                                

Der CDU - Landtagsabgeordneter  Dietmar Krause eröffnete in seinem Wahlkreis 23 ein weiteres Bürgerbüro. Neben dem Abgeordnetenbüro in Zerbst wird nun auch ein Büro in der Gemeinde Osternienburger Land, 06386 Osternienburg, Lindenstraße 16, als Anlaufpunkt für die Bürger zur Verfügung stehen. Der Wahlkreis 23 umfasst die Flächengemeinden Zerbst/Anhalt, Gommern, Aken/Elbe und Osternienburger Land mit ca. 52000 Einwohnern. Durch den Wahlkreis fließt die Elbe und trennt auf natürliche Art das Gesamtgebiet. Um den Bürgern lange Wege zu ersparen, wurde ein zweites Büro linksseitig der Elbe errichtet.  Somit werden besonders die Einwohner aus Aken/Elbe und der Gemeinde Osternienburger Land den Landtagsabgeordneten Dietmar Krause auf kurzem Wege erreichen können

Über 70 Besucher in der Sprechstunde mit Dietmar Krause und Minister Dr. Aeikens

Auf Einladung von Dietmar Krause, zu dessen Wahlkreis Aken gehört, besuchte der Umweltminister Sachsen-Anhalts die Elbestadt. Zuerst trafen sich Minister Aeikens und Dietmar Krause mit dem Akener Bürgermeister zu einem Gespräch im Rathaus. Die Hochwasserkatastrophe war selbstverständlich der Schwerpunkt der Diskussion.

Minister Dr. Aeikens und Dietmar Krause


Anschließend hatte Dietmar Krause die Aknerinnen und Akner zu einer öffentlichen Bürgersprechstunde eingeladen. Über 70 Besucher folgten der Einladung in die Akener Bierstuben. Neben dem Minister waren mit Ronald Günther vom LHW und der Vorsitzenden des zeitweiligen Ausschusses für Grundwasserprobleme, Vernässung und Wassermangement Brigitte Take zwei weitere Fachleute vor Ort.

Weiterlesen: Über 70 Besucher in der Sprechstunde mit Dietmar Krause und Minister Dr. Aeikens

Dietmar Krause übergibt Flutopfern Bohrmaschinen

Direkte Hilfe ist wichtig
 
Bereits während der Hochwasserkatastrophe unterstütze Dietmar Krause mit seiner Frau und Freunden die Helfer. „Für mich war es selbstverständlich mit anzupacken, wie viele tausende andere Menschen auch. Gerade die Hilfsbereitschaft in der Notsituation zeigt wie toll unsere Gesellschaft zusammen halten kann“, erklärt der Landtagsabgeordnete Krause. Gemeinsam wurde in Kleinpaschleben Essen gekocht und Lebensmittel beschafft um die Hilfskräfte z.B. das THW zu versorgen. „Die THW-ler waren Tag und Nacht auf den Beinen um unserer Region zu helfen, natürlich sorgt man dann gern für deren Verpflegung und kümmert sich um die Hilfskräfte“, so Krause.

Stefan Hemmerling und Dietmar Krause


Nach der Flut ging es im Landtag unter anderem um die Soforthilfen und die eigentlichen Gelder für den Wiederaufbau. Hier wurde gemeinsam mit dem Bund ein Hilfsprogramm aufgestellt, welches in den nächsten Wochen ausgezahlt werden kann.

Weiterlesen: Dietmar Krause übergibt Flutopfern Bohrmaschinen